Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat ein neues orales Kombinationspräparat zur Behandlung von Patienten mit Mukoviszidose zugelassen. Das Medikament mit dem Namen Orkambi enthält neben dem bereits bekannten Wirkstoff Ivacaftor (125 mg) die neue Substanz Lumacaftor (200 mg) und darf zur Behandlung von Patienten ab zwölf Jahren mit nachgewiesener F508del-Mutation eingesetzt werden. In Verkehr gebracht wird Orkambi® von Hersteller Vertex, der bereits das Ivacaftor-Monopräparat Kalydeco® am Markt hat. Dieses ist seit 2012 auch in Europa verfügbar.

 

http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=58703

 

Orkambi vor kurzem in den USA zugelassen – Deutschlandstart noch unklar

Mit der Verwendung dieser Seite, werden Cookies auf Ihren Rechner installiert.
Wenn Sie den Browserverlauf löschen, löschen Sie auch die Cookies. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen